fbpx

Fünf am Freitag – Woche 31

Spread the love

Gott sei Dank ist schon wieder Freitag! Du weißt, was das bedeutet… Es ist Zeit für unsere wöchentlichen „Fünf am Freitag“! Diese Woche konzentrieren wir uns auf die Verbindung zwischen smarter Technologie, dem Entdecken von Städten und Autonomie. Wir finden, dass es dabei heutzutage so viele Überschneidungen gibt, dass es immer schwieriger wird, zu differenzieren. Schau Dir einfach unsere Artikel an und Du weißt warum! 

  1. Bosch – The Connected Services

Die Trennlinien zwischen Technologie und Transport verschwimmen immer mehr. Bosch macht alles, von Smartphone Apps, die Fahrzeugschlüssel ersetzen über automatische Routenführung bis hin zu weltweiten Sharingdiensten. Es ist nicht verwunderlich, dass Bosch Fahrerlebnisse verändert. Toll, dass wir so ein Unternehmen als Motorenlieferanten haben!

  1. Entsperre Deine Stadt – Amsterdam

Niu hat den ersten Flagship Store in Amsterdam vor ein paar Monaten eröffnet, viele weitere in Europa werden folgen. Als Teil des „Unlock Your City“-Brandings widmen wir ein Video pro Woche der Schönheit und Möglichkeiten der Städte rund um den Globus. Als erstes präsentieren wir die Schönheit der niederländischen Hauptstadt Amsterdam.

  1. Autonome Entwicklungen

Heutzutage wachen mehr und mehr Fahrzeugproduzenten auf und beschäftigen sich mit selbst-fahrenden Fahrzeugen. Solid-state Lidar ist das Konzept, das den autonom fahrenden Fahrzeugen vielleicht zum Durchbruch verhelfen wird!

  1. Top Apps zum Entdecken der Städte

NIU erlaubt Dir, Deine Stadt auf einem Fahrzeug, auf das Du stolz sein kannst und auf das Du Dich verlassen kannst, zu entdecken. Um das zu unterstützen haben wir diesen kleinen Artikel gefunden, der einige tolle Apps bietet, die Dir helfen, das Potential Deiner Stadt zu erkunden!

  1. Das 1-Milliarden-Dollar-Startup

EVelozcity wurde von 3 ehemaligen BMW-Mitarbeitern gegründet, die Fahrzeuge mit „Skateboard-Design“ kreieren. Mit immer mehr Elektrofahrzeugen wird Design eine großen Faktor im Markenwert darstellen, Apple war hier beispielgebend. Deren einzigartiges Design hat die Fertigungskosten um 30% reduziert und den Fahrzeugen gleichzeitig ein einzigartiges Aussehen verliehen.