fbpx

Fünf am Freitag – Woche 37

Spread the love

Willkommen zurück zu „Fünf am Freitag“! In dieser Ausgabe sehen wir uns die Zukunft des Verkehrs an. Wir haben das Neueste über Öffentlichen Verkehr, über Akkutechnologie, Ubers Anspruch, das „Amazon des Verkehrs“ zu sein und warum E-Mobilität vielleicht das beste für Dich ist, um Zeit zu sparen. Zu guter letzt sehen wir uns noch eine osteuropäische Hauptstadt an. Viel Spaß! 

  1. Chinas Untergrund-Wachstum

Du hast sicherlich schon viel über das Wirtschaftswachstum in China gehört, aber dieses U-Bahn-System wächst noch schneller! Kein anderes land investiert derzeit so viel in Verkehr und Infrastruktur. China versucht, Luftverschmutzung und und Staus durch PKWs zu vermeiden, indem sie sich auf öffentlichen Verkehr im großen Maßstab konzentrieren.

  1.  Die Zukunft der Akkutechnologien? 

Aus der Tiefe des Gehirns des amerikanischen Materialwissenschaftlers Michael Zimmermann kommt der Solid-State-Polymer-Akku. Diese neue Akkutechnologie ist sicherer, leistungsfähiger und kostengünstiger als die heutige Akkutechnologie. Können Polymere die Zukunft der E-Mobilität sein?

  1. Uber möchte mehr

Wird Uber das Amazon des Verkehrs? Uber hat letzte Woche Jump, ein Bike-Sharing übernommen und sein Spektrum der Mobilitätssegmente somit nach Essensauslieferung, Autovermietung, mobilen Zahlungsverkehr und Güterverkehr noch einmal erweitert.  Uber möchte offensichtlich sichergehen, sich einen guten Platz in der Welt des neuen Verkehrs zu sichern. i

  1. Du brauchst eine Ladung? Kein Problem!

Gute Frage. Wir schauen zurück auf den irischen Artikel über den Mangel an Ladestationen in Wohngebieten. Vielleicht wird das kein Problem mehr sein, wenn ein Fahrzeug von mehreren benutzt wird. Fleet Europe nennt 5 Argumente, warum man diese Frage bejahen sollte, darunter das allumfassende Argument, dass wir unsere Städte sauberer und lebenswerter machen sollten.

  1. Unlock Your City – Budapest

Budapest, Ungarn ist eine der schönsten Städte Europas. Mit großartiger historischer Architektur und einzigartiger Umgebung ist Budapest eine moderne Stadt mit Wurzeln, die fast 2.000 Jahre zurückgehen. Übrigens: Hast Du gewusst, dass der Name Buda aus „Buda“ und „Pest“ besteht, den Namen der beiden Stadthälften, die von der Donau getrennt werden.